LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Gerstengras von SemenVitae

Eines der wertvollsten Lebensmittel unserer Erde

Gerstengras gehört zur Familie der Süßgräser. Gekeimt aus einem kleinen Gerstenkorn wächst der Halm binnen weniger Wochen auf seine perfekte Höhe. Anschließend wird es sorgfältig geerntet, per Luft getrocknet und vermahlen. Auf den ersten Blick wirkt alles so unscheinbar. Doch hinter dem grünen Gerstengrashalm steckt eine Kraft die bereits vor Jahrhunderten die Gladiatoren nährte.

DE-ÖKO-037 Nicht-EU-Landwirtschaft

Gerstengras – Eine außergewöhnliche Vitalstoffkombination

Gerstengras weist eine außergewöhnliche Vitalstoffkombination auf und verbindet diese mit einer erstaunlich hohen Nährstoffdichte.
Es enthält Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien, Enzyme und sekundären Pflanzenstoffe wie sie in kaum einem anderen Produkt vorkommt.

Gerstengras – Die Ausgewogenheit an Vitalstoffen

Auf dem Weltmarkt gibt es mittlerweile unzählige sogenannte „Superfoods“, diese reichen von Goji-Beeren, über Ingwer, bis hin zu Oregano. Auch wenn diese durchaus unter den perfekten Bedingungen viele wertvolle Vitalstoffe entwickeln können, kommt wohl keines an die Ausgeglichenheit des Gerstengrases heran. Denn SemenVitae Gerstengras enthält nicht nur ein Vitamin oder einen Mineralstoff in hohen Mengen und hat dafür ein Defizit in anderen. Es bietet alle Vitalstoffe in einer für unseren Körper ausgewogener Menge an.

Dies gewährt Ihnen einen unglaublichen Vorteil: Sie können getrost „Auf nimmer Wiedersehen“ zu den etlichen verschiedenen Vitalstoffpräperaten sagen.

Welche Wirkung hat Gerstengras?

Dem grünen Pulver wurden über die Jahre hinweg viele Wirkungen zugeschrieben. Leider dürfen wir Ihnen dank gesetzlichen Einschränkungen nur so viel mit auf den Weg geben: Damit der Körper sowohl gesund bleibt, als auch sich selbst heilen kann, benötigt er eine synergetisch perfekte und natürliche Vitalstoffversorgung.

Gerstengras unterstützt den Säure-Basen-Haushalt

Jeder von uns ist übersäuert. Wir nehmen kaum basische Lebensmittel zu uns. Zu säurebildenden Lebensmitteln gehören unter anderem: Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchte, Milchprodukte, Alkohol, Zucker, Eier, Soja und viele weitere Produkte die wir am liebsten jeden Tag zu uns nehmen. Auch Sport spielt bei der Übersäuerung des Körpers eine Rolle.

Die Symptome einer Übersäuerung sind zum Beispiel Müdigkeit, Lustlosigkeit und in manchen Fällen auch Migräne.

Gerstengras ist eines der basischsten Lebensmittel und hilft überschüssige Säuren zu neutralisieren. Dadurch unterstützt es auf natürliche Weise den Säure-Basen-Haushalt.

Wo wird SemenVitae Gerstengras angebaut?

Nach langer Suche wählten wir das dem Garten Eden gleiche Naturparadies Neuseeland zum Anbau unseres premium Gerstengrases. Überzeugt haben uns damals die frische Luft, das perfekte Klima und die unverbrauchten Böden.

Wieso bauen wir nicht in Europa an, wo doch Regionalität einen unschlagbaren Vorteil bietet? Hierzulande waren „Nachhaltigkeit“ und „Umweltschutz“ für viele Jahre ein Fremdwort, wodurch Mutter Natur mit Füßen getreten wurde. Das Ergebnis: Schädliche Luft, nährstoffarme und überdüngte Boden und verseuchte Gewässer. Durch diese Gegebenheiten ist es wohl unmöglich ein reines, unbelastetes Naturprodukt herzustellen.

Doch auch in Neuseeland wird die Natur ausgebeutet. Dadurch ist dieses gelobte Land kein Garant mehr für höchste Qualität.

Kann ich Gerstengras zu Hause anbauen?

Gerstengras zu Hause anbauen ist ganz einfach. Wenn Sie uns fragen, sollten Sie dieses dann aber auch nur als Dekoration nutzen. Wieso Sie selbst angebautes Gerstengras nicht selbt einnehmen sollten erfahren Sie HIER.

Gibt es Unterschiede bei Gerstengras (Superfoods)?

Um Ihnen eine lange Suche nach DER Antwort zu ersparen: Ja, und diese Unterschiede sind so groß wie Tag & Nacht.

Beim Durchstöbern dutzender Angebote wird einem schnell der Himmel auf Erden versprochen. Das Gängigste darunter: Beste Qualität mit den besten Inhaltsstoffen und das obendrein ohne Umweltgifte – zum unschlagbar günstigsten Preis.

Doch die Wahrheit ist wie so oft unschön. Denn bei einigen Anbietern wurden bereits Schwermetalle, Pestizide und selbst E-Coli Bakterien gefunden. Zu allem Überfluss befinden sich viele dieser Produkte immer noch auf dem Markt.

Wir wollen Ihnen hiermit keine Angst machen und Sie vom Kauf jener Produkte abhalten. Wir wollen Sie nur darauf aufmerksam machen, und bitten jedes Versprechen und jede Werbeaussage kritisch zu hinterfragen und nicht auf Anhieb zu glauben.

Gerstengrassaftpulver oder Gerstengraspulver?

Hierbei kommt es auf die Verarbeitung an. Wenn man herkömmliches Pulver mit Saft vergleicht, gewinnt klar der Saft. Das normale Pulver enthält Fasern die vom Magen nicht verdaut werden können. Somit können die sich darin befindenden Nährstoffe nicht aufgenommen werden.

SemenVitae ist kein herkömmliches Pulver. Unsere Qualität und Aufnahmefähikeit schlägt die von Saft um längen. MEHR ERFAHREN.

Pulver oder Tabletten/Presslinge?

Die beste Wirkung erhalten Sie bei Pulver, da die enthaltenen Nährstoffe bereits über die Mundschleimhaut aufgenommen werden können (Dies gilt nur für SemenVitae Gerstengras aufgrund eines patentierten Mahlverfahrens). Dicht gefolgt auf Platz zwei befinden sich Tabletten und Presslinge. MEHR ERFAHREN.

Ist Bio eine Garantie für gute Qualität?

Der Hype um Bioprodukte ist immer noch in allen Medien. Selbst die meisten Discount-Lebensmittelketten haben mittlerweile ein eigenes Bio Angebot. Immer wieder finden Anbieter Schlupflöcher um ihre Produkte als Bio verkaufen zu können. Dies wurde aber bereits vor Jahren von großen Magazinen bestritten. Zum Beispiel im Beitrag von Stiftung Warentest 2015.

Macht’s SemenVitae in Sachen Bio besser?

Eine Antwort auf diese Frage können Sie sich nur selbst bilden.

Unser Bio Gerstengras genießt in Neuseeland die höchst mögliche Biozertifizierung. Doch wie im oben stehenden Absatz bereits gesagt: Bio allein ist keine Garantie für gute Qualität.

Wir lassen die Reinheit unseres Bio Gerstengrases daher durch regelmäßige Analysen des Labors Dr. Böhm in München bestätigen. Somit können wir uns sicher sein: SemenVitae Bio Gerstengras enthält Schwermetalle, Pestizide und andere Giftstoffe nicht einmal in Spuren. Unsere aktuellen Analysen finden Sie HIER.

Frank Metlitzky (Firmengründer)

Bei der Qualitätskontrolle in Neuseeland.

Für wen eignet sich die Einnahme von Gerstengras?

Der in unserer Nahrung herrschende Nährstoffmangel betrifft im Grunde jeden. Und das in jeder Altersgruppe, insbesondere bereits vor der Geburt. Denn selbst als Embryo wird man nicht so versorgt, wie es Mutter Natur vorgesehen hat. Um die Entwicklung seines Kindes optimal zu unterstützen, ist es wichtig, bereits in der Schwangerschaft genügend Nährstoffe zu sich zu nehmen. Die Einnahme von Gerstengras beschränkt sich aber nicht nur auf uns Menschen. Denn auch Tiere profitieren von vielen positiven Eigenschaften des grünen Pulvers.

Als Kur oder als langfristige Unterstützung?

Warum sollte man sich entscheiden müssen, wenn doch beides möglich ist. Bei SemenVitae Bio Gerstengras handelt es sich um 100% reine Natur, vollgepackt mit wertvollen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Das Nährstoffdefizit in unserer Ernährung wird immer stärker. Gerstengras hilft Ihnen dieses Defizit auszugleichen – ein Leben lang, ohne Nebenwirkungen. Auch eignet es sich sehr gut als Kur oder in der Fastenzeit.

 

Wie baue ich Gerstengras in meine Ernährung ein?

Unsere allgemeine Verzehrsempfehlung ist ganz einfach: Man nehme etwa 20 Minuten vor der ersten Mahlzeit 1TL SemenVitae Bio Gerstengras und vermische es mit 250ml Wasser, um es anschließend zu genießen. Doch was wenn dafür die Zeit zu knapp ist oder das Gras einfach zu „grün“ schmeckt?

 

Zum Glück werden einem bei der Zubereitung von Gerstengras kaum Grenzen gesetzt. Es gibt nur zwei wesentliche Dinge zu beachten, die bei der Erfindung von Rezepten nötig ist um die Vitalstoffe bestmöglich zu erhalten. 1. Das flüssige Gras innerhalb von 15 Minuten trinken, da sonst der Oxidationsprozess wichtige Inhaltsstoffe zerstört. 2. Das Gerstengras nicht hoch erhitzen bzw. einfrieren, da sonst ebenfalls wichtige Inhaltsstoffe verloren gehen.

Wo bewahre ich meine Produkte am besten auf?

Das Sonnenlicht und der Oxidationsprozess schaden den Nährstoffen und Enzymen im Gerstengras. Daher sollte es immer an einem dunklen/kühlen Ort aufbewahrt werden. Zur Unterstützung gibt es unsere Gerstengras Produkte in feinstem Violetglas.

Like uns auf Facebook

2078

Folge uns auf Instagram

583
OBEN